Osterfeuer der Garde 2022

Osterfeuer der Scheidinger Avantgarde ist ein voller Erfolg

Das Osterfeuer der Avantgarde Scheidingen am gestrigen Abend, war die erste öffentliche Veranstaltung ohne komplizierte Zugangsregelungen im Ort, seit der Karnevalsprunksitzung des SuS im Februar 2020. Sieht man mal von etlichen Fußballspielen des SuS ab. Hier ist aber die Unterstützung der heimischen Kicker aus unserer Dorfbevölkerung bekanntermaßen ja sehr mau. Aber dies nur am Rande.

Die Garde hatte sich mal wieder sehr viel Mühe gemacht und die Leute kamen sehr zahlreich. Bei Softgetränken, Pilsken, Schnäppsken, Bratwurst, Mantaschalen und vierlagigem Toilettenpapier,ließ es sich an einem schönen Frühlingsabend im Sümmken bei Mönnigs sehr gut aushalten. In der Nähe des Osterfeuers und an zwei sehr gut wärmenden Feuertonnen, konnte man sehr gemütlich stehen und sich endlich mal wieder mit vielen verschiedenen Leuten austauschen. Es hätte allerdings ruhig noch eine Tonne mehr sein dürfen, da es nach Sonnenuntergang rasch recht frisch wurde. Apropos Sonne; selbst einen spektakulären Sonnenuntergang und Mondaufgang hatte die Avantgarde bestellt und bekommen.

Saskia Debat vermeldete aus dem Grillstand gegen 20 Uhr; ausverkauft. Sie sagte, dass die Ware sonst bis mindesten 22 Uhr gereicht hat. Man bekam die Lage aber schnell in den Griff und besorgte Nachschub. So konnten auch die „Spätesser“, die dringen auf eine ausreichende Kalorienzufuhr angewiesen sind, noch zufrieden gestellt werden. Ich persönlich konnte Gardenchef Sebastian Kaiser beobachten, der einige leere Bierfässer in einem bereitgestellten Bulli einlagerte. Heute ist ja vor Langfingern nichts mehr sicher. So wird die Scheidinger Avantgarde sicherlich einen guten Erlös erzielt haben. Dieser wird ja regelmäßig dazu benutzt, sich an Bildungsreisen zu beteiligen und vielfältige kulturelle Angebote wahrzunehmen.

Fazit: Es war ein schöner Abend, den die Garde gut organisiert hat. Herzlichen Dank dafür!

130910cookie-checkOsterfeuer der Garde 2022