Foto von Sora Shimazaki von Pexels

Kreis Soest – Betrüger weiter aktiv und erfolgreich

In den letzten Tagen kam es im gesamten Kreisgebiet wieder zu Betrugsversuchen per WhatsApp und durch Anrufe.

Eine Frau bekam von ihrem Sohn eine WhatsApp Nachricht in der er mitteilte, dass er eine neue Rufnummer habe. Außerdem forderte er sie auf über 3000 Euro zu überweisen. Dieser Bitte kam die Frau nach. Danach forderte der angebliche Sohn weitere Geldüberweisungen.

Foto von Sora Shimazaki von Pexels
Foto von Sora Shimazaki von Pexels

Erst da schöpfte das Opfer Verdacht und meldete den Vorgang bei der Polizei. In den letzten Tagen wurden acht solcher Betrugsversuche bei der Polizei gemeldet. Zum Glück kam es nur in dem beschriebenen Vorfall zu einer Zahlung. In einem weiteren Fall lehnte das Opfer die Zahlung ab. Leider hatte sie jedoch im Chatverlauf auf einen dort von den Tätern hinterlassenen Link geklickt. Dadurch wurden 1800 MMS von ihrem Handy versandt und somit Kosten von über 700 Euro verursacht.

Die Polizei warnt nochmals deutlich vor Nachrichten die von unbekannten Telefonnummern stammen. „Die wollen alle nur ihr Bestes – Ihr Geld!“ (lü)

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

132160cookie-checkKreis Soest – Betrüger weiter aktiv und erfolgreich