Alle Beiträge von Franz-Josef Berz

SuS braucht eure Hilfe

Sparda Leuchtfeuer Wettbewerb läuft seit Dienstag wieder.

Im letzten Jahr haben wir einen sensationellen 8. Platz belegt und 4.000,00€ gewonnen. Der Hammer wäre, wenn wir das wiederholen könnten. Mit euch im Rücken packen wir das. Worum geht es? Die Sparda-Bank West ünterstützt eingetragene Vereine aus der Region mit diesem Gewinnspiel. Die ersten 50 Plätze erhalten einen Geldpreis zwischen 1.000,00€ und 6.000,00€. Hierzu benötigt ihr lediglich euer Mobiltelefon. und 3 Minuten Zeit. Die Spielregeln sind unten erklärt. 

SuS braucht eure Hilfe weiterlesen

SuS braucht eure Hilfe beim Wettbewerb „Sparda Leuchtfeuer“

Bitte stimmt für unseren SuS ab!!!
SEHR WICHTIG – SEHR WICHTIG
 
Bei der Aktion Sparda Leuchtfeuer gilt es mindestens Platz 50 zu erreichen – unser SuS belegt derzeit einen stark schwankenden Platz zwischen 24 – 66!
 
Wir müssen also noch etwas tun, wenn mir mit einem sehr hilfreichen Geldbetrag aus der Aktion herausgehen wollen. Die Gewinne staffeln sich wie folgt:

Sparda Teilnahmeregeln Preisgeldtabelle
Sparda Teilnahmeregeln Preisgeldtabelle

 
Wie ihr helfen könnt???
 
Einfach auf diesen Link klicken:
Da könnt ihr eure Handynummer eingeben und dann auf Codes anfordern klicken. Ihr erhaltet dann eine SMS mit drei Abstimmcodes. Die könt ihr dann in die drei dafür vorgesehenen Felder eingeben und für unseren SuS abstimmen. Es ist aber auf der Sparda-Seite fast selbsterklärend und einfach durchzuführen – dauert max. zwei Minuten!!
Ähnlich wie bei den Aktionen der ING-DiBa, bei der der SuS bereits 3 Mal teilgenommen hat, entstehen den Teilnehmern keinerlei Nachteile. Man wird nicht mit Werbung oder sonstigem Müll zugeschüttet. 
 
Vielen Dank für eure Unterstützung.

Scheidinger Schultreffen nach 50 Jahren

Die letzten Ehemaligen der Scheidinger Volksschule trafen sich wieder



Das waren die letzten Schüler der Scheidinger Volksschule 1968
Vordere Reihe
v.l. Reinhard Kampmann, Josef Neveling, Wilhelm Stemann, Hubertus Foschepoth, Werner Foschepoth, Marina Bollwig , Beate Böker, Edeltraud Oppermann, Beate Hering, Bärbel Stemann, Hans-Georg Moennig, Georg Kampmann, Marion König, Michael Brauner , Hildegard Ott, Ursula Bitterschulte.
2. Reihe v.l.
Thomas Vickermann, Annegret Schanzmann, Elisabeth Deitel, Annette Seithe, Martina Amecke, Eva-Maria Seidel, Mechthild Wiese, Monika Hering, Bernd Ebel, dahinter verdeckt Eva-Maria Gerke, Martin Vickermann, verdeckt Christina Ebel, Franz Neuhaus, Meinolf Kampmann.
3. Reihe v.l.
Frau Knierim, Gabi Schwennecker, Claudia Wigger, Klaus Mönnig, Heinz-Josef Schanzmann, Bert-Günther Mönnig, Heiner Koslowski, Reinhard Wiese, Karl-Josef Loeser, Johannes Plattfaut,  Helmut Aring, Klaus Reuther, Heinz-Dieter Lutter, Bärbel Neveling, Karin Zöllner, Karin Amecke, Annette Franke.
4. Reihe v.l.
Ludwig Vickermann, Edeltraud Reichenberger, Elvira Bollwig, Mathilde Mönnig, Annette Foschepoth, Fritz Kampmann, Rolf Budde, Georg Pöppinghaus, Manfred Foschepoth, Heiner Stemann, Elisabeth Foschepoth, Kordula Oppermann, Anne Düsing, Monika Oppermann, Annegret Nelle, Cäcilia Scholz.
Es fehlen:
Ulli Kadlec und Monika Böker


Willi Vickermann machte dieses Foto 1968 wohl wissend, dass es nie wieder eine Schule in Scheidingen geben wird. Scheidinger Schultreffen nach 50 Jahren weiterlesen

Wir brauchen eure Stimme

ING-DiBa fördert das Ehrenamt und finanziert hoffentlich die nächsten Baumaßnahmen

Die ING-DiBa veranstaltet momentan wieder auf ihrer Homepage eine Vereinsaktion, um ehrenamtliche Arbeit zu fördern. Es handelt sich hierbei um „Deutschland größte Vereinsaktion“, bei der rund eine Millionen €uro gespendet wird. Dabei kann jeder Verein bis zu 1.000€ gespendet bekommen.

Wir vom SuS möchten euch daher bitten, Stimmen für uns abzugeben. Dieser Vorgang ist relativ unkompliziert und benötigt nur 1 Minute. Daher investiert diese eine Minute!

Ihr folgt dem Link:

https://www.ing-diba.de/verein/app/club/societydetails/823168b7-f00d-492f-9121-a4c649866f94

Geht auf Punkt 1 „Abstimmcode anfordern“ und gebt dort eure Handynummer ein. Bitte das Häkchen bei Captcha setzen. Nach einem kurzen Augenblick erhaltet ihr eine SMS mit einem Code. Diesen Code gebt ihr nun unter Punkt 2 ein. Nur Ziffern sind zulässig. Dann klickt ihr auf „Jetzt abstimmen“. Oben könnt ihr dann sehen ob eure Stimme gezählt wurde.

Das geht natürlich auch alles mit dem Smartphone!

Die Aktion läuft noch bis zum 07.11.2017 12:00 Uhr. In diesem Jahr sind wir sehr spät eingestiegen. Wir müssen also Gas geben um noch in die vorderen Ränge zu gelangen. An diesem Stichtag müssen wir mindestens Rang 200 belegen, um eine Spende in Höhe von 1.000€ zu bekommen.

Daher rufen wir euch auf, unseren Verein zu unterstützen. Ihr unterstützt nicht nur den Verein selber, sondern würdigt damit die ehrenamtliche Tätigkeit. Jeder der solch eine Tätigkeit ausübt oder ausgeübt hat, weiß wie viel Arbeit und oft auch Herzblut dahinter steckt!

Bitte teilt diese Aktion auch euren Freunden, Verwandten und Bekannten mit. Nehmt z.B. das Handy eurer Eltern, eurer Großeltern oder Tanten und Onkel Arbeitskollegen und und und. Unterstützt uns bitte soviel es geht.

2015 haben wir 1285 Stimmen erhalten und belegten damit Platz 53. Da hatte jeder Mitspieler allerdings noch 3 Stimmen. In diesem Jahr werden rund 500 Stimmen nötig sein! Jeder Mitspieler hat ja nur eine Stimme. Hinter uns war es vor 2 Jahren dicht gedrängt, und bis Platz 200 waren es nur wenige Stimmen Unterschied.

Zur Zeit belegen wir Platz 102! Aber bis Platz 200 sind nur 46 Stimmen Differenz! Deshalb denkt immer dran:

JEDE STIMME ZÄHLT!

ING-Diba Rangliste 31.10.2017
ING-Diba Rangliste 31.10.2017

Sturmtief Mirja trifft Illingen hart

Das Sturmtief Mirja hat am gestrigen Freitag Morgen Illingen massiv zugesetzt. Gegen 05:45 Uhr fegte wahrscheinlich eine Windhose mit 90 km/h durch den Ort. Die Folge waren abgedeckte Dächer, zerstörte Autos, abgeknickte Bäume und völlig zertrümmerte Gartenhäuser usw. usw. usw. Im folgenden ein Bericht mit Video und Fotogalerie des Soester Anzeigers.

 

Was wir noch nicht wußten

….erfuhren wir dann heute morgen beim Frühstück. Im Soester Anzeiger befand sich ein Beiblatt, dass sich „Wirtschaft Stark vor Ort“ nennt. Beim durchstöbern fiel uns dann die Seite über Welver auf. Der Autor ist leider nicht bekannt, aber Kenner der Gemeinde haben da so eine Ahnung. Wie dem auch sei, wir alle wissen jetzt endlich wie gut wir es alle haben, dass wir hier wohnen dürfen.

Was mir persönlich in dem Artikel fehlt, und das hätte man wirklich erwähnen müssen, ist die Harmonie im Rathaus, und dass ständige an einem Strang ziehen der Politik zum Wohle der Gemeinde. Mit der Grundsteuer B spielt Welver immerhin in der Champions League. Das ist doch was! Da kann man doch mit Stolz drauf hinweisen. Da gibt es noch ein paar andere Dinge die erwähnenswert wären. Aber reden ist silber und schweigen ist Gold.  Sicherlich kennt ihr die Dinge die ich meine.

Vielleicht hat den Bericht auch ein gewisser Baron von…, ach komm, lassen wir das!